Hallenpläne … Kampa-Halle – Multihalle

 

Kampa-Halle – Schließung steht bevor

 

Multihalle – Realisierung steht in den Sternen

 

Nach aufwändigen Untersuchungen und Beratungen über die Errichtung einer Multihalle auf dem rechten Weserufer stehen wir nun vor einem einzigen Fiasko. Die Kampa-Halle soll zum Jahresende wegen massiver Sicherheitsmängel geschlossen werden. GWD kann bis auf weiteres in Lübbecke spielen, und der Schulsport muss sich entsprechende Ausweichmöglichkeiten suchen. Ob und wann die Multifunktionsarena kommt, ist im Moment nicht absehbar. Schlimmer geht’s kaum.

 

Die Kommunikation zwischen Stadt und Kreis ist ein einziges Debakel. Wichtige Informationen über die Gründe für die jetzt angeblich unvermeidliche Schließung der Kampa-Halle liegen Bürgermeister und Baubeigeordnetem der Stadt offensichtlich nicht vor.

 

Auf entsprechende Nachfragen gibt es ausweichende Antworten. So z.B. in der letzten Ratssitzung, als der Bürgermeister auf Nachfrage von Hartmut Freise auf gängige Alltagspraxis bei der Fahrzeugüberprüfung hinwies. „Wenn der TÜV die Abnahme verweigert, dann gibt es eben keine Plakette“, so der Bürgermeister. Freise direkt dazu: „Dann gibt es aber ein Protokoll mit klarem Hinweis auf die festgestellten Mängel, die zu beheben sind, bevor das Fahrzeug erneut vorgeführt wird“. Eine Antwort darauf blieb aus.

 

Ein ominöses Gutachten, das scheinbar notwendige Sanierungsmaßnahmen im Umfang von 15 MIO€ ausweist, kennt außer dem Landrat – wer? Wenn nun festgestellt wurde, dass eine weitere Nutzung der Kampa-Halle u.a. wegen maroder Verkabelungen, etc., etc. nicht mehr zulässig ist, dann ist dieser Umstand nicht vom Himmel gefallen, sondern Folge einer langjährigen Entwicklung. Hätte man die Halle mithin in den letzten Jahren aufgrund außerordentlich hoher Risiken gar nicht betreiben dürfen? Wurden entsprechende Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen nicht regelmäßig ausgeführt, oder gibt es dafür gar keine Pläne?

 

Die Klärung dieser Fragen drängt. Noch dringender ist allerdings die Frage, mit welchen Maßnahmen ggf. dennoch die Nutzung der Halle für eine Übergangszeit ermöglicht werden kann.

 

Wir müssen einen Weg finden, um das zu ermöglichen. Aber wir müssen es wollen!

191209-hf