Kurs 2020

 

Am 30.11.2019 richtete der Stadtverband Minden unter Leitung des Kreis- und Bezirksvor-sitzenden MdB Frank Schäffler seinen außerordentlichen Parteitag zur Wahl der Reserveliste für die Kommunalwahl 2020 aus.

Mit seinem Eingangsstatement gab Stadtverbandsvorsitzender Hartmut Freise zunächst einen kurzen Rückblick auf wichtige Aktivitäten Jahr 2019 und erinnerte in diesem Rahmen an erfolgreich durchgeführte Veranstaltungen, wie z.B. zum Thema Ausrüstungsstand der Bundeswehr mit Fregattenkapitän und Sprecher des Bundeswehrverbandes für den Bereich Marine, Marco Thiele und MdB Christian Sauter als Sprecher der FDP Bundestagsfraktion im Verteidigungsausschuss. Im Rahmen einer Veranstaltung unter dem Motto Bildungsstandort Deutschland vermittelte der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Peter Meidinger, interessante Einblicke in das deutsche Bildungswesen und dessen aktuelle Probleme.

Freise erinnerte ferner an das im laufenden Jahr angelaufene neue Veranstaltungsformat 5nach7 für ein jüngeres Publikum, sowie den Start von Blickpunkt Minden. Alles das sei nur dank eines engagierten und harmonisch zusammenarbeitenden Vorstandsteams, das sich da in den letzten 2 Jahren entwickelt habe, zu leisten. Er danke allen Akteuren für ihr Engagement und eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Diese sei die Basis, um auch die anstehenden Herausforderungen im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020 erfolgreich zu meistern. Dafür könne man nun eine gute Mannschaft mit immerhin 3 Frauen auf den ersten 12 Plätzen vorstellen.

Der Vorstand schlug dem Parteitag dazu 20 Kandidatinnen und Kandidaten vor, die ausnahmslos mit großer Mehrheit gewählt wurden. Es gab keine Gegenvorschläge. Auf die Plätze 1 bis 4 wurden mit rd. 87-91% gewählt: Hartmut Freise (1), Simone Linnemöller (2), Alexander Heidenreich (3) und Kuno Diekmeier (4).

 

 

 

Der Parteitag endete harmonisch mit anregenden Einzelgesprächen und Begegnungen in informellem Rahmen.

 

Im Bild von links Kuno Diekmeier, Alexander Heidenreich, Simone Linnemöller, Hartmut Freise und MdB Frank Schäffler.

191209-hf