Wahlaussagen der FDP: Ordnung und Sauberkeit

     

Bitte anklicken für mehr Infos:

 

=> Familien stärken


=> Standort stärken
 

=> Ordnung und Sauberkeit

 

Das braucht Minden

- Ordnung und Sauberkeit fördern -

 

 

Minden lebens- und liebenswert – das wünschen wir uns alle. Die Vorstellungen darüber, mögen unterschiedlich sein, aber in einem Punkt haben wir eine klare Position: Damit ein Gemeinwesen so positiv wahrgenommen werden kann, bedarf es einer gewissen Ordnung und entsprechender Verhaltensregeln. Nur wenn diese mehr oder weniger eingehalten werden, hat die Stadt überhaupt eine Chance, als lebens- und liebenswert wahrgenommen zu werden. Deshalb bedarf es einer Instanz, die auf Einhaltung solcher Regeln achtet, sie nötigenfalls auch einfordert und im Bedarfsfall durchsetzt.

 

Wo Müll liegt, kommt schnell Müll dazu. Eine  ́Ist mir doch egal-Mentalität ́ breitet sich aus. Kaugummi, Zigarettenkippen, oder Verpackungen aus dem Imbiss landen einfach auf der Straße. Hundehaufen werden dort zurückgelassen, wo sie entstanden sind. All das ist in Minden zunehmend zu beobachten, wird häufig beklagt und dann geschieht – nichts. Ist al- les sauber und gepflegt, wirkt nicht selten das Gegenteil. Sucht man nach einer geeigneten Möglichkeit, um seine Abfälle zu entsorgen. Man möchte nicht durch achtloses Wegwerfen, Ausspucken oder ähnliches Verhalten auffallen.

 

Die FDP-Minden fordert deshalb eine verstärkte Präsenz der Ordnungskräfte, um auf eine Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit im Stadtbild hinzuwirken, sowie das Sicher- heitsgefühl der Bürger zu erhöhen. Innerstädtische Betriebe aus Handel und Gewerbe sind entsprechend einzubeziehen, um über ein sauberes betriebliches Umfeld und entspre- chende Kundenansprache begleitende mediale Maßnahmen der Verwaltung wirksam zu unterstützen.

 

Die FDP-Minden fordert weiterhin die Entwicklung einer ́Dreck-Weg-Kampagne ́, an der sich Schulen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden durchgängig beteiligen. Ein entspre- chendes Aktionsbündnis sollte relativ zügig an die Arbeit gehen können und mit regelmäßi- genEinsätzen sichtbare Ergebnisse erzielen.

 

Unsere Stadt soll schöner und sauberer, und damit wirklich lebens- und liebenswert werden. Das ist das Ziel. Gemeinsam erreichen wir es.

 

Die FDP-Minden fordert darüber hinaus einen Bußgeldkatalog für Müllsünder, der im Rahmen einer entsprechenden Satzung konsequent angewandt wird. Klare Regeln helfen nur, wenn sie im Bedarfsfall auch wirksam eingefordert werden. Das ist bisher nicht der Fall. Präsenz der Ordnungskräfte, sowie deren direkte, dennoch freundliche Ansprache der Müllsünder dürften schon bald eine positive Wirkung entfalten und bald dazu beitragen, dass Straßen und Plätze sauber bleiben. Über einen entsprechenden Antrag der FDP- Fraktion wird seit längerem beraten. Wir bleiben dran! 

 

Ansprechpartner:

Hartmut Freise – Tel. 0571-6 33 75 Mail freise@fdp-minden.de Web www.fdp-minden.de